Aktueller Jagdhundekurs

Erfolgreiche „Lokstedter Jagdhunde-Kurse“ werden fortgesetzt!

Es ist uns aber in der Trainingspause, Corona-Pause, gelungen, die „Lokstedter

Jagdhunde-Kurse“ für den Herbst, vom 10. – 19. September 2021, in gestraffter Form anzusetzen.

Der erfahrene Jagdhunde-Trainer Rolf Tupat wird diese Kurse der JG Lokstedt, sie werden gemäß den Corona-Sicherheitsbestimmungen durchgeführt, leiten.

Es beginnt mit einem Vorbereitungsunterricht (Vortrag) zum Thema „Jagdhunde“ am Freitag, 10.9.2021, 19:00 – 21:00 Uhr im Seminarhaus „bene partus“, Wulmstal 8, 21149 Hamburg, praxisgerecht in den Harburger Bergen.

Am Sonnabend 11.9. und Sonntag 12.9.2021, jeweils von 9:00 – 16:00 Uhr, Jagdhunde- und Hundeführer-

Training auf dem Übungsplatz 3 des NPV-Altona (Norddeutscher Polizeihund-Sportverein Altona e.V. von 1911) in Hamburg-Niendorf, Ostfalenweg 21. –  Am Sonnabend 18.9. und Sonntag 19.9.2021 schließen sich ganztägig praxisgerechte Übungen in einem Jagdrevier bei Amelinghausen (Nordheide) an.

Kursinhalte: Grundkenntnisse zum Führen eines Jagdhundes, das rechtliche Umfeld, u.a. Vermittlung des Grundgehorsams, Vorbereitung für jagdliche Aus- und Weiterbildung.

Der Kursleiter und Jagdhunde-Trainer Rolf Tupat steht Interessenten auch gern für

Einzelstunden nach Absprache zur Verfügung.

Anmeldungen und Fragen dazu bitte unbedingt über Klaus-B. Pöppelmann,

E-Mail: klaus.poeppelmann@jaegergruppe-lokstedt.de, Tel. 040-550 25 32.

Nach der Anmeldung erhalten die Kursteilnehmer ihre Kurs-Infos per E-Mail, wie z.B. Info-Bogen über den teilnehmenden Hund, Anfahrtsweg, Corona-Hinweise,

Mit Eingang der überwiesenen Kursgebühr (im Voraus) in Höhe von € 170,00 p.P. ist die Anmeldung gültig.

Damit dieser Kurs zuverlässig und für alle Teilnehmer sicher verläuft, hier ein Auszug der wichtigsten „Corona-Schutzhinweise“ des NPV. Bitte halten Sie diese unbedingt ein:

1. Zutritt nur für Kursteilnehmer zur vereinbarten Trainingszeit.
 
2. Möglichst kurzfristige Anfahrt vor Beginn (inkl. Zeit zum Lösen d. Hunde) und zügige Abfahrt
    nach Trainingsende.
 
3. Keine Ansammlungen an Knotenpunkten (Eingang, Tor, Platz).
 
4. Distanzregeln einhalten (mind. 1,5 m – 2,0 m Abstand halten) .
 
5. Hygieneregeln einhalten (Häufiges Hände waschen, i.d. Ärmel husten oder niesen.
 
6. Händewaschen wird möglich sein.
 
7. Zwischen den einzelnen Übungen/Läufen ausreichend Abstand zu den Trainingskollegen und dem Trainer halten.
 
8. Mit bereitstehenden Flächendesinfektionsmitteln Türen, Griffe oder andere Gegenstände reinigen.